Die Kochnationalmannschaften wurden vom Schweizer Kochverband gegründet.

Mit Stolz und Herzblut, aber vor allem mit viel kulinarischem Können, wird das Team als Aushängeschild des Schweizer Kochverbandes und des Schweizer Kochberufes, die Schweiz in den nächsten Jahren an internationalen Wettbewerben wie die Olympiade der Köche in Erfurt oder die Kochweltmeisterschaften in Luxemburg vertreten.
Dies bedeutet neben dem beruflichen Engagement zahlreiche Trainingseinheiten und Testläufe, damit jeder Handgriff sitzt. Die Teammitglieder qualifizieren sich einzeln über Wettbewerbe, auffallend gute Ausbildungsabschlüsse und Empfehlungen von Fachpersonen als potenzielle Kandidaten.
Eine altersbedingte Grenze von 25 Jahren bei der Wettbewerbsteilnahme (eine Regel der WACS), sorgt für einen steten Wechsel im Team. Die Zugehörigkeit zum Team ist für die Nachwuchstalente einer der ersten Schritte in eine grosse Karriere. Ob später bei der Schweizer Kochnationalmannschaft oder auf eigenem Weg – von diesen jungen Talenten werden Sie noch einiges hören.

Weitere Infos …